NATURFREUNDE-STRASSHOF Heute ist Mittwoch, der 13. Dezember 2017

 






 

Geschichte der Naturfreunde – Ortsgruppe Strasshof

Am 17.12.1922 erfolgte bereits die Gründung der Ortsgruppe Strasshof.

In den nächsten Jahren entwickelte sich der Verein recht gut. Es wurden regelmäßig mehrtägige Wanderfahrten durch geführt und das Vereinsleben entwickelte sich auch im Ort recht gut.

Der größte Mitgliederstand vor dem 2. Weltkrieg war 1926 mit 72 Mitgliedern zu verzeichnen.

Als 1928 die Wirtschaftskrise einsetzte und auch das Personal des Verschiebebahnhofes fast halbiert wurde, setzte ein Mitgliederschwund ein.

Trotzdem ging das Vereinsleben weiter bis 1934 durch die politische Situation jede Vereinstätigkeit zum Erliegen kam

Bereits am 21.10.1945 fand die 1. Hauptversammlung mit Neuwahlen statt.

Ein Jahr danach waren 211 Mitglieder im Verein eingeschrieben.

1947 wurden 10 große Bergfahrten, mehrere Tagesausflüge, 4 Autobusfahrten, sowie 10 Heimabende und 4 Filmabende veranstaltet.

Die Landesfotoausstellung der Naturfreunde fand 1966 in Strasshof im Gemeindeamt statt.

Die entstandene Fotogruppe belebte das Vereinsleben bis Mitte der 70er Jahre.

1973 wurde die Idee des Kinder- und Damenturnens in die Tat umgesetzt.

Im Sommer turnten bereits 35 Kinder und 39 Damen.

Der Weihnachtsmarsch – eine nicht mehr weg zu denkende Einführung - wurde 1976 das erste Mal durchgeführt.

1979 kam eine Herren-Gruppe zum Turnen und die Kinder mussten auf zwei Gruppen aufgeteilt werden. Autobusausflüge wurden durchgeführt, Diavorträge im HdB angeboten und Fahrten zum Schnee für unsere Schifahrer organisiert.

Zu Beginn der 90er Jahre ließ das Interesse an Bergfahrten und Autobusausflügen erheblich nach. Auch das Turnen für die Erwachsenen stieß nicht mehr auf so großes Interesse. Dafür gab es regen Zulauf beim Kinderturnen.

Die Diavorträge wurden mangels Interesse und auch der relativ hohen Kosten ausgesetzt.

Seit 1985 wird am Gründonnerstag eine Wanderung für Kinder veranstaltet.
Zunächst ins Kreuttal, dann auf die Donauinsel und seit vielen Jahren zur Naturfreundehütte im Gemeindewald. Für unsere Kinder sind dort Ostereier versteckt, es werden auch lustige Spiele veranstaltet und für Essen und Trinken ist auch vorgesorgt.

Das bei der Naturfreundehütte 1993 errichtete Biotop wurde 1994 im Rahmen der Gemeindeaktion „Familienwald“ seiner Bestimmung übergeben. Leider hielt die Folie nicht sehr lange und bereits 2002 wurden die ersten undichten Stellen bemerkt. Eine gründliche Sanierung war notwendig, vor allem musste die Grube anders gestaltet werden.

Dies alles war mit nur viel Geld möglich, die Finanzierung musste erst sichergestellt bzw. organisiert werden.
Aber am 12.09 2005 war es endlich soweit, dass das Biotop nach viel Mitarbeit freiwilliger Helfer und auch unter Beiziehung eines Fachunternehmens neu errichtet und neu gefüllt werden konnte. Im selben Jahr wurden auch noch Ufer- und Wasserpflanzen gesetzt. 2006 konnte auch ein 12 Meter tiefer Brunnen - dank großzügiger Spender und Helfer - hergestellt werden.

2011 gelang es dann, eine 480 Meter lange Stromleitung zu verlegen, die Dank großzügiger Unterstützung durch Fa. Transporte Gänger und Fa. Hieß realisiert wurde.
Schließlich konnte auch 2013 der Brunnen aktiviert und ein Zierstein als "Wasserspender" aufgestellt werden, aus dem nun das nötige Wasser zur Versorgung des Biotops mit Frischwasser fließt.
Bis zur Inbetriebnahme des Brunnens waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Strasshof stets mit großem Einsatz und Eifer behilflich, wenn frisches Wasser fürs Biotop notwendig wurde.

Unser besonderer Dank gilt den Kameraden und den Kommandanten, die uns hier wirklich großartig unterstützt haben!

2013 wurde auch durch die Hilfe der Gemeindeverwaltung, nicht zuletzt durch die intensive Unterstützung unseres Bürgermeisters Ludwig Deltl, eine Umwidmung eines Teils des Gemeindewaldes (rund ums Biotop und die Unterstandshütte) erreicht. Dies erlaubte, eine Schutzhütte über dem Brunnen zu errichten, die auch als Lagerraum für Werkzeug und Gerätschaften, die zum Weiterbau des Projektes nötig sind, dient.

2013 ist ein Jubiläumsjahr!

90 Jahre Ortsgruppe
40 Jahre Damen- und Kinderturnen
20 Jahre Biotop
10 Jahre Obmannschaft von Ernst Knopp-Wuczkowski

Obmänner der Ortsgruppe Strasshof

1922 – 1934 Alois EDINGER
1934 – 1945 Georg UNGER (im Untergrund arbeitend)
1945 – 1965 Karl BEALSKA
1965 – 1975 Fritz TILLMANN
1976 – 2003 Rudolf BAUER
seit 2003 Ernst KNOPP-WUCZKOWSKI

 


MUKI  und

KINDER - TURNEN!

JEDEN MONTAG
IM TURNSAAL DER
ALTEN VOLKSSCHULE 
VON 16 BIS 18 UHR !
mehr Infos
hier 

 

© 2017 naturfreunde-strasshof.at